Software

VR Prototyping
Veröffentlicht am 27. Mai 2020 von Robert Klank

Wie ein VR Prototyping Tool entsteht

Im letzten Artikel haben wir euch über die Entwicklungen in der VR Technik und den Herausforderungen bei 3D Interaktionen berichtet. Geplant ist, ein eigenes Framework für 3D Interfaces bereitzustellen. Doch wie entsteht so etwas? Ein Beitrag über aktuelles Prototyping für die virtuellen Welt und den eigenen Weg dahin.

Veröffentlicht am 13. März 2020 von Nadine Kempe

Warum Nutzerzentrierung manchmal nicht ausreicht und Systemtheorie helfen kann

Neben den fachlichen Themen aus der UX und Usability-Branche beschäftigen wir uns in den letzten Jahren immer eingehender auch mit den Inhalten der Systemtheorie und der Technik der systemischen Beratung . Hier erfahrt ihr, warum wir das tun und wie wir damit unseren Kunden noch besser helfen können.

Veröffentlicht am 4. Februar 2020 von Robert Klank

Virtuelle Kollaboration – wie Mediziner künftig in virtuellen Realitäten zusammenarbeiten

Unser neuestes Projekt führt Mediziner in virtuelle Welten, um dort auf ihre realen Kollegen zu treffen. Was genau es damit auf sich hat und welche neuen Aufgaben es in der dritten Dimension für uns zu bewältigen gilt, das erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Veröffentlicht am 12. Juni 2019 von Robert Klank

Mehrsprachige Prototypen in Axure

Um einen Axure-Prototypen in verschiedenen Sprachen zu testen, muss für jede Sprache eine eigene Version erstellt werden. Das bedeutet doppelte Pflege, was gerade bei komplexeren Prototypen sehr zeitaufwendig werden kann 😔 . So weit die landläufige Meinung… Denn mit dem Einsatz einer globalen Variable lassen sich Texte seitenübergreifend ersetzen und beispielsweise mehrere Sprachen für eine Ansicht einstellen.

Veröffentlicht am 6. Juni 2019 von Robert Klank

Effizientes Arbeiten mit Axure

Der Weg zum Klickprototypen kann beschwerlich sein, insbesondere wenn die zu gestaltene Anwendung von hoher Komplexität ist. Dann erfordern insbesondere nachträgliche Änderungen viel Aufwand. Doch erfahrungsgemäß sind viele Problemstellen unnötig selbst gemachtes Leid. Hier zeigen wir, wie wir im Agenturalltag mit einfachen Mitteln auch komplexe Prototypen umsetzen und Korrekturstufen kein Kopfzerbrechen mehr bereiten.

Veröffentlicht am 3. Juni 2019 von Robert Klank

Das Arbeiten mit Konzeptionstools – von der Papierskizze zum interaktiven Klickdummy

Die Konzeptionsphase ist der entscheidende Schritt für den ersten Aufschlag in einer Produktentwicklung. Hier werden die Findings der zuvor geführten Analysen genutzt und in eine Art Skizze überführt. Dies ermöglicht, schnell Änderungen vorzunehmen, was zum frühen Projektzeitpunkt erheblich Zeit und Geld spart. Zudem können die Entwürfe für Tests mit Nutzern genutzt werden und dadurch das Read More

Veröffentlicht am 22. März 2019 von UCDplus

NEUER GASTBEITRAG BEI PRODUKTBEZOGEN: UX und Usability in der Industrie – wie das neue Gesicht einer Erodiermaschine entsteht

Wir haben soeben einen neuen Gastbeitrag auf produktbezogen.de veröffentlicht. Wir zeigen anhand einer konkreten Case-Study, wie UX und Usability in der Industrie funktionieren bzw. ihren Weg in Produkte finden. Als Design- und Usability Agentur spezialisiert auf Industrie- und Business-Projekte haben wir in den letzten 18 Monaten im Kundenauftrag die Steuerung einer Erodiermaschine überarbeitet und Teile Read More

Veröffentlicht am 18. Juli 2018 von Christian Meyer

Anforderungen an moderne Erscheinungsbilder

Erscheinungsbilder oder Corporate Designs definieren das visuelle Aufreten eines Unternehmens oder einer Organisation. Dabei unterliegen sie dem stetig wechselnden ästhetischen Empfinden ihrer Zeit. Über Jahrzehnte mussten Erscheinungsbilder ausschließlich für die Verwendung im Druck optimiert sein. Auch wenn seit Jahren ein Web-kompatibles Erscheinungsbild Pflicht sein sollte, begegnen uns heutzutage in der Mehrheit immer noch print-getriebene Corporate Read More

Veröffentlicht am 1. Juni 2018 von Robert Klank

Animationen in Maschinensteuerungen

Die tägliche Nutzung unserer “smarten” Geräte macht es vor: Das Aufklappen eines Menüs, eingeblendete Hinweismeldungen oder Ladeanimationen sind fester Bestandteil von Apps und Webseiten. Doch auch in Maschinensteuerungen sollte der Nutzen von Animationen nicht unterschätzt werden – die Kommunikation zwischen Produkt und Nutzer kann auf einer Ebene abseits typischer Gestaltungselemente die Gebrauchstauglichkeit massiv verbessern.

Veröffentlicht am 23. Mai 2018 von Nadine Kempe

User Experience und Usability – die Schlüssel für erfolgreiche HMIs

Der Erfolg von Maschinen am Markt wird nicht länger nur durch traditionelle Faktoren wie die Fertigungsqualität und Präzision bestimmt. Mittlerweile ist die Qualität der Steuerung, also der Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human Machine Interface, HMI), ein ebenso wichtiges Qualitätsmerkmal. Was früher nur für Consumer-Produkte wie Smartphones und Haushaltsgeräte galt, hat mittlerweile auch Einzug in die Fertigung industrieller Maschinen Read More

Ältere Artikel