Autor: Robert Klank

Veröffentlicht am 12. Juni 2019 von Robert Klank

Mehrsprachige Prototypen in Axure

Um einen Axure-Prototypen in verschiedenen Sprachen zu testen, muss für jede Sprache eine eigene Version erstellt werden. Das bedeutet doppelte Pflege, was gerade bei komplexeren Prototypen sehr zeitaufwendig werden kann 😔 . So weit die landläufige Meinung… Denn mit dem Einsatz einer globalen Variable lassen sich Texte seitenübergreifend ersetzen und beispielsweise mehrere Sprachen für eine Ansicht einstellen.

Veröffentlicht am 6. Juni 2019 von Robert Klank

Effizientes Arbeiten mit Axure

Der Weg zum Klickprototypen kann beschwerlich sein, insbesondere wenn die zu gestaltene Anwendung von hoher Komplexität ist. Dann erfordern insbesondere nachträgliche Änderungen viel Aufwand. Doch erfahrungsgemäß sind viele Problemstellen unnötig selbst gemachtes Leid. Hier zeigen wir, wie wir im Agenturalltag mit einfachen Mitteln auch komplexe Prototypen umsetzen und Korrekturstufen kein Kopfzerbrechen mehr bereiten.

Veröffentlicht am 3. Juni 2019 von Robert Klank

Das Arbeiten mit Konzeptionstools – von der Papierskizze zum interaktiven Klickdummy

Die Konzeptionsphase ist der entscheidende Schritt für den ersten Aufschlag in einer Produktentwicklung. Hier werden die Findings der zuvor geführten Analysen genutzt und in eine Art Skizze überführt. Dies ermöglicht, schnell Änderungen vorzunehmen, was zum frühen Projektzeitpunkt erheblich Zeit und Geld spart. Zudem können die Entwürfe für Tests mit Nutzern genutzt werden und dadurch das Read More

Veröffentlicht am 23. Juli 2018 von Robert Klank

HuMITec Barcamp 2018

Wie entwickelt sich der Bereich Mensch-Maschinen-Interaktion? Welchen Einfluss haben neue Technologien auf unseren Alltag und die Arbeitswelt? Wir waren vor einigen Wochen auf dem 6. HuMITec Barcamp in Berlin, um über die Themen UX, HMI, Psychologie und den Faktor Mensch zu diskutieren.

Veröffentlicht am 1. Juni 2018 von Robert Klank

Animationen in Maschinensteuerungen

Die tägliche Nutzung unserer “smarten” Geräte macht es vor: Das Aufklappen eines Menüs, eingeblendete Hinweismeldungen oder Ladeanimationen sind fester Bestandteil von Apps und Webseiten. Doch auch in Maschinensteuerungen sollte der Nutzen von Animationen nicht unterschätzt werden – die Kommunikation zwischen Produkt und Nutzer kann auf einer Ebene abseits typischer Gestaltungselemente die Gebrauchstauglichkeit massiv verbessern.

Veröffentlicht am 26. März 2018 von Robert Klank

Top 7 Sketch-Plugins für 2018

Eine der besonderen Stärken von Sketch ist seine Erweiterbarkeit mit Plugins, die nützliche Zusatzfunktionen anbieten, die das Programm „ab Werk“ nicht mitbringt. In diesem Bereich tut sich weiterhin sehr viel und wir entdecken neben bewährten Plugins, die wir seit Jahren nutzen, immer wieder neue Erweiterungen. Hier unsere sieben neuesten Funde: Unsere neuen Lieblinge

Veröffentlicht am 20. Februar 2018 von Robert Klank

Button Hack: Tutorial für responsive Schaltflächen in Sketch

Mobile first und responsives User Interface Design sind seit Jahren Pflichtbestandteile unserer Projekte. In der Gestaltung erfordert geräteübergreifendes Design flexible Elemente, die auf verschiedenen Bildschirmgrößen wiederverwendet werden können. Im Gegensatz zu dem, was Invision Studio seit längerem anteasert, lassen sich Sketch Symbole aber nur in Grenzen für responsives Layouts nutzen. Meist benötigt es zusätzliche Plugins Read More

Veröffentlicht am 13. Februar 2018 von Robert Klank

Mit verschachtelten Symbolen zum Sketch Experten

Nested Symbols bieten die Möglichkeit Symbole innerhalb eines anderen Symbols zu integrieren. Auf einem Artboard als Instanz eingesetzt, werden die Attribute des verschachtelten Symbols vererbt und können weitergenutzt werden. Dies macht Symbole vielseitig einsetzbar und schafft klar definierte UI-Elemente. Unsere Schritt für Schritt Anleitung zeigt das Einrichten und die Funktionsweise der Funktion anhand eines flexiblen Elements:

Veröffentlicht am 6. Februar 2018 von Robert Klank

Kollaboratives Arbeiten mit Sketch – Libraries optimal nutzen

Designprojekte sind mittlerweile so komplex, dass selten ein Designer allein ein ganzes Projekt betreut. Da somit die Arbeit in Teams erfolgt, sollte die Arbeitsweise möglichst kollaborativ sein. Mit ein wenig Aufwand ist das auch in Sketch möglich. Während in verknüpften Einzeldateien Komponenten erarbeitet werden, können diese parallel in den finalen Dokumenten genutzt werden. Dies erlaubt Read More

Ältere Artikel