Veröffentlicht am 24. Februar 2015 von Florian Bäthge

Live-Bußgeldrechner 2.0 – immer wissen, wie „teuer“ man gerade fährt

Wer kennt das nicht? Man hat es eilig und beugt die Straßenverkehrsordnung „ein wenig“ – sprich: man fährt zu schnell. Dass dies zuweilen teuer werden kann, haben wir sicher schon alle am eigenen Leib erfahren dürfen. Mit der neuen Version unseres Live-Bußgeldrechners kann so manches Knöllchen erspart bleiben.

Live-Bußgeldrechner auf Android

Live-Bußgeldrechner auf Android

In den vergangenen Monaten haben wir unsere Live-Bußgeldrechner App komplett überarbeitet und sowohl die Gestaltung, als auch einige Funktionen von Grund auf neu entwickelt. Die App ermöglicht es, während der Fahrt live die gefahrene Geschwindigkeit, das aktuelle Geschwindigkeitslimit und ein eventuelles Bußgeld zu überwachen, um immer zu wissen, wie „teuer“ man gerade unterwegs ist. Das hindert zwar niemanden daran, zu schnell zu fahren, aber kann dennoch sehr hilfreich sein, um den Fahrer daran zu erinnern, doch etwas behutsamer zu fahren.

Im Live-Tracking Modus ruft die App über einen Webservice die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf der befahrenen Straße ab und berechnet in Kombination mit der gefahrenen Geschwindigkeit und den Informationen aus dem Bußgeldkatalog, mit welcher Geldstrafe und mit wie vielen Punkten (oder gar einem Fahrverbot) der Fahrer zu rechnen hätte, würde er an dieser Stelle geblitzt werden.

Manuelle Eingabe auf dem iPhone

Manuelle Eingabe auf dem iPhone

Auch wenn es schon „zu spät“ sein sollte, kann die App hilfreich sein: Mit Hilfe des integrierten Rechners können auch manuell die gefahrene Geschwindigkeit und das Limit eingegeben werden, um so allgemein das Bußgeld, Punkte und Fahrverbot zu berechnen.


Die Version 2.0 des Live-Bußgeldrechners wurde mit Cordova/Phonegap als Cross-Plattform App entwickelt und ist sowohl für Android, iOS und Windows Phone 8 verfügbar und kann kostenlos in den gängigen App-Stores auf das Smartphone runtergeladen werden:

App Store

Windows Phone Store

Hinweis: Aufgrund der möglichen Ablenkung des Fahrers ist die App aus Sicherheitsgründen während der Fahrt nur vom Beifahrer zu bedienen. Aber vielleicht spielt ja gerade das so manchen nörgelnden Beifahrern in die Hände, die gern mal den Fahrstil des Fahrers kritisieren… ;-)

Wir wünschen stets gute und sichere Fahrt!